Über mich...


Wie ich zum Ayurveda kam....

Ich litt schon als Kind unter sehr starken Migräne-Attacken und fehlte so oft in der Schule und später bei der Arbeit. Niemand schien ein Mittel gegen diese Kopfschmerzen zu haben und ich hatte mich schon damit abgefunden, dass ich mich wohl mit diesen Schmerzen arrangieren muss!

Durch eine Arbeitskollegin kam ich dann zur ayurvedischen Massage und es war eine Offenbarung für mich; nach einigen, regelmässigen Anwendungen waren meine Migräne-Attacken Geschichte!

Ich war so fasziniert, dass dies "nur" mit einer einfachen Massage möglich war

Ich war mit dem "Ayurveda-Virus" angesteckt!

 

Ich wollte unbedingt diese Massagetechnick erlernen. 2013 begann ich also die Ausbildung an der Europäischen Akademie für Ayurveda  zur

Ayurvedischen Massage Praktikerin.

Ich begab mich mit dieser Ausbildung auf eine Reise zu mir selbst. Ayurveda konnte mir endlich die Fragen beantworten auf die ich schon immer Antworten gesucht hatte und dies auf eine Art und Weise die für jeden verständlich ist.

Auf dieser Reise erhielt ich auch ein grosses Geschenk!

Während der Ausbildung wurde ich schwanger und so kam es, dass unser kleiner Mann von Anfang an mit einbezogen war in die Massage und wir genossen bei meiner Dozentin mehrere Schwangeren Massagen. Diese waren so schön und wir wurden so miteinander Verbunden, dass wir noch jetzt eine sehr enge Beziehung haben.

Auch bei meiner zweiten Schwangerschaft wollte ich dies nicht missen. Merkte aber, dass unsere Region hier am Jura sehr dünn Besiedelt ist mit ayurvedischen Massagen für Schwangere und so beschloss ich, die Zusatzausbildung für eben diese Massage zu machen.

-

Meine Kinder wurden praktisch von Tag 1 an massiert. Es war und ist immer noch ein sehr inniger Moment welcher wir bei den Massagen geniessen! Ich sehe jeden Tag wie gut ihnen die Massage heute noch tut und wünsche mir, dass auch viele andere Kinder in den Genuss dieser Berührungen kommen können. Um dies weiterzugeben habe ich im Frühling 2017 die Zusatzausbildung "Massage und Gesundheitsförderung für Kinder" absolviert.

 

Und seit November 2018 habe ich auch noch die Therapeutische Frauen Massage als wunderbares Tool zur Hand! Auch diese Ausbildung hat so viel in mir bewirkt! Wie man mit so feinen Berührungen so viel Heilung bringen kann, fasziniert mich immer wieder aufs Neue!

Und unsere Weiblichkeit darf wieder voll und ganz erblühen!

-

Nun freue ich mich riesig auf Dich und dass wir gemeinsam die Reise der Massage begehen dürfen!