Schnee oder ein himmlisches Gefühl

Was genau soll Schnee zu dieser Jahreszeit, bei diesen Temperaturen und vor allem in einem Massageblog?

Die Antwort kommt gleich, nur noch etwas Geduld, ja?! Ich muss zuerst noch etwas ausholen... ;-)Die Sprache des Ayurveda ist Sanskrit, das Latein von Asien... All die "kurligen" Wörter die ihr auf meiner Seite finden entspringen dieser Sprache...Dies nur so als Randnotiz, denn nun kann ich euch auch endlich diese Schnee-Sache erklären:

 

SNEHANA....ja genau dieses Sanskrit Wort hat genau die gleiche indogermanische Wurzel wie unser Wort Schnee! Ja aber, sagt ihr jetzt, was hilft uns das nun weiter? Doch denn Snehana beschreibt im Ayurveda die Ölanwendungen und zu den Zählen ja auch meine Massagen.

So wie frisch gefallener Schnee sich um alles schmiegt, jede Unebenheit sanft eingehüllt und keine Ungleichmässigkeit mehr übrig lässt, genau so liebevoll sollten sich die Hände der Therapeutin mit dem Öl (Snehana) um den Körper der Klientin hüllen.

Snehana ist die Qualität des Öles welches Ruhe und Heilung bringt.

 

Ich finde das sooooo unheimlich schön und es ist genau die Beschreibung wie ich meine Massagen ausführen möchte! Sie sollte ein einziger "Schnee"-Tanz sein! Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr dieses Gefühl schon bald erfahren dürftet! Es funktioniert "im Fall" auch bei diesen Temperaturen! ;-)

 

Herzliche Grüsse

Tatjana Aeschlimann Pfister

Kommentar schreiben

Kommentare: 0